•  

    JAB im Haus der Jugend

    Die Junge Aktionsbühne im Haus der Jugend ist eine Kultureinrichtung des Jugendamtes der Stadt Düsseldorf und befindet sich im Herzen des Stadtteils Derendorf. Diese Bühne blickt seit 1985 auf eine langjährige Traditon zurück. Die Kulturarbeit der Jungen Aktionsbühne zielt darauf ab, talentierte Künstler zu entdecken, ihnen eine Plattform zu bieten und sie nachhaltig zu fördern, wie in Form des jährlich stattfindenden Newcomer-Contests "City Beats".
  •  

    Halle

    Aber auch namenhafte Bands und Kabarettisten wie die Red Hot Chilli Peppers, Faith No More, Fehlfarben, Doro Pesch, Helge Schneider, Tom Gerhard und Herbert Knebel gastierten schon auf der Bühne der JAB, bevor sie anfingen, die großen Hallen zu füllen.
  •   JAB / Grosse Familienbörse

    Neben dem Kulturprogramm ist auch die beliebte "Grosse Familienbörse" beheimatet. Dieses  ist Düsseldorfs ältester und größter Flohmarkt für Kinder- & Frauenkleidung, -spielzeug und -accessoires. Eine riesige Auswahl für alle die günstig einkaufen wollen, immer am 3. Samstag des Monats.
  •  

    Meets & Beats

    Das Musikcafé "Meets & Beats" wurde 2012 gegründet und findet monatlich an einem Dienstag in der Cafeteria der JAB (Haus der Jugend) statt. Die Veranstaltung dient in erster Linie als Netzwerk und Förderung für Musiker und Musikschaffende aus Düsseldorf. Wir schaffen einen Raum wo Bands & Newcomer auf Kollegen oder auch etablierte Künstler treffen und sich austauschen, jammen und connecten können.
    (Siehe Künstler / Archiv / Projekte )

  •  

    CityBeats Newcomer Contest

    Die Junge Aktionsbühne unterstützt seit 1997 junge Düsseldorfer Bands bei ihrer Professionalisierung. Gesucht werden jedes Jahr drei eigenständige Musikprojekte aller Spielarten und Musikgenres, die Anfang Dezember im Finale auftreten und um die Förderpreise spielen. Preisträger der letzten Jahre waren u.a. Rogers, Der Plot, JayJay und KopfEcho. Als Schirmherren in der Jury fungierten bereits ua. Doro Pesch und Campino. Weitere Infos und Bewerbungsaufrufe findet Ihr jährlich ab Mai hier auf unserer Seite.

  •  

     

    Hip Hop Workshop

    Seit Oktober 2014 findet jeden Donnerstag (außer in den Ferien) unser HipHop Workshop statt. Der Workshop beinhaltet eine praxisorientierte Vermittlung von sprachgesanglichen Techniken und kulturellen Grundlagen der verschiedenen Elemente des HipHop. Mit empathischem Vermögen und einem bereitgestellten Schonraum können sich jugendliche Mädchen und Jungen, im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, kreativ entfalten.
    ( Siehe  Künstler / Archiv / Projekte )

Junge Aktions Bühne Düsseldorf

25.04.2020 - Abschiedskonzert

+++ Aufgrund der Umstände muss das Konzert leider verschoben werden...die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit !! Wir bemühen uns asap um einen Ersatztermin - sobald wir wissen wie und wann - den wir dann hier auf unserer Homepage oder unter www.facebook.com/jabimhausderjugend bekannt geben werden...bis dahin bleibt gesund und haltet durch !! +++

10.05.2020 - DIE KRUPPS


+++ Aufgrund der Umstände muss das Konzert leider verschoben werden...die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit !! Wir bemühen uns asap um einen Ersatztermin - sobald wir wissen wie und wann - den wir dann hier und unter www.facebook.com/jabimhausderjugend bekannt geben werden...bis dahin bleibt gesund und haltet durch !! +++



22.05.2020 - ASMODI BIZARR & Support: Creeps

+++ Aufgrund der Umstände muss auch dieses Konzert leider verschoben werden...die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit...einen Ersatztermin werden wir asap bekannt geben, sobald wir wissen wann und wie wir loslegen können...den Termin erfahrt Ihr entweder hier oder unter www.facebook.com/jabimhausderjugend ...bis dahin bleibt gesund und haltet durch !! +++

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.